Musikverein Freiburg-Mooswald

Der Musikverein Freiburg-Mooswald e.V. wurde 1956 gegründet als Nachfolger der Siedlermusik, die Teil des Vereins "Siedler und Eigenheimer" war.

Musikverein Freiburg-Mooswald e.V.

Musikverein Freiburg-Mooswald e.V.Vorstandschaft

1. Vorsitzender Mathias Gutsche 2016
2. Vorsitzende Wolfgang Kalt 2017
Kassierer Michael Kott 2016
Schriftführerin Alexandra Müller 2017
Jugendleiterin Melanie Oßwald 2017
Organisationsberater Wolfgang Hassler 2016
Aktiver Beisitzer Kai Bürgin
2017
Aktive Beisitzerin Miriam Barhofer 2017
Aktiver Beisitzer Nico Lang 2017
Passive Beisitzerin Julia Doll 2016
Passiver Beisitzer (derzeit nicht besetzt)  
Kassenprüfer Sylvia Steiert 2017
Kassenprüfer Andreas Reinhardt 2017

Geschichte:

Im Jahre 1956Anfang der 30er Jahre hatten die ersten Siedler begonnen am Rande der Stadt Freiburg ihre Mooswald-Siedlung zu errichten. Schon bald nach der Gründung der Siedlung fanden sich Siedler und Eigenheimer zusammen, um Blasmusik zu spielen. Sie gründeten einen Blasmusikzug, als Teil des Vereins der „Siedler und Eigenheimer“ und wurden deshalb als „Siedlermusik“ bekannt. Im 2. Weltkrieg wurden viele Siedlerhäuser durch den Bombenangriff am 27.11.1944 zerstört und dabei wurden auch die meisten Musikinstrumente ein Opfer des Feuers. Die Siedlermusik war nach dem Krieg von der französischen Besatzungsmacht als Verein aufgelöst worden und fand so ein jähes Ende.

Nach dem Krieg begann der Wiederaufbau, es wurden neue Häuser gebaut und die Kriegsschäden wurden nach und nach beseitigt. Die Siedler hatten jetzt auch wieder Zeit an kulturelle Einrichtungen zu denken. So wurde bei vielen Siedlern im Stadtteil wieder der Wunsch nach Blasmusik geweckt. Zu den Initiatoren der Vereinswiedergründung gehörten Karl Dorsch und Wilhelm Lehmann. Die Gründungsversammlung fand dann am 18. Februar 1956 in der Gaststätte „Schnogenloch“ statt. In der damaligen Zeit war es neben der Vielzahl von Aufgaben auch eine finanzielle Belastung Blasmusik zu machen. Die Musiker mussten nicht nur die Musikinstrumente selbst kaufen, sondern auch für jeden Probeabend 50 Pfennig für den Dirigenten bezahlen. So war es nur zu verständlich, das sich die „Siedlermusik“ keine eigenen Uniformen leisten konnten. Dem Vorstand war es aber gelungen, ausgemusterte grüne Polizeiuniformen zu bekommen, die nunmehr als Musikeruniformen umgewandelt wurden. So gab es seinerzeit einige Anekdoten darüber, dass ab und zu Musiker mit Polizisten verwechselt wurden.

» Satzung als PDF herunterladen

 

Grußwort von Mathias Gutsche

1. Vorsitzender des Musikverein Freiburg-Mooswald e.V.

Erster Vorsitzender

Liebe Mitglieder und Musikfreunde,

Wilhelm von Humboldt schrieb, dass die Musik dort anfängt, wo das geschriebene Wort aufhört und dass sie dort endigt, wo selbst der Gedanke nicht hinreicht.

Ein schöner Ausspruch, den es gilt, weiter auszuführen. Im Wesen der Musik liegt es Freude zu bereiten und so durfte der Musikverein Freiburg-Mooswald e.V. 2006 sein 50-jähriges Jubiläum begehen. Grund genug dafür, eine Festschrift zu erstellen, um transparent zu machen, wie sich der Verein in den vergangenen Jahrzehnten für den Stadtteil und die Kultur unserer Stadt verdient gemacht hat. Es ist schön für mich, mit anzusehen, wie sich das Orchester weiterentwickelt. Seit nunmehr über 25 Jahren gehöre ich als aktiver Musiker dem Orchester an und bekleide das Amt des 1.Vorsitzenden. In dem Motto eines Jahreskonzertes sprachen wir davon, den Epos der schlecht klingenden Bierzeltmusik aus den Reihen der Blasmusik verbannen zu wollen. Daran arbeiten wir seit vielen Jahren, in dem wir unser Repertoire umstellen. Modern und dennoch der Tradition verbunden, abwechslungsreich, zuhörerorientiert, bekannt und neu, spannend und etwas Besonderes soll sie sein, die sinfonische Blasmusik, die wir unseren Gästen präsentieren möchten.

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit Michael Schönstein als Dirigenten zusammen, der diesen guten Weg in die Orchestergemeinschaft mit seiner Begeisterung für die Musik mit geebnet hat. Viele Jahre arbeite ich auch mit den gleichen Vorstandsmitgliedern zusammen. Dies ist von unschätzbarem Wert für konstruktive und innovative Ideen. Jeder bringt das mit in den Verein ein, was er am Besten kann. Den persönlichen Neigungen eines jeden Vorstandsmitgliedes soll auch in Zukunft bei der Zuweisung und Vereinbarungen seiner Tätigkeiten im Verein entsprochen werden. Wir führen uns gegenseitig zum Erfolg, dies ist eine Vereinspolitik, die auf dem Wissen basiert, dass man in der heutigen Zeit froh darum sein kann, wenn Menschen sich ehrenamtlich engagieren. Meinen Vorstandsmitgliedern, dem Dirigenten und den Musikern gilt mein besonderer Dank für ihr individuelles Engagement bis zum heutigen Tag. Es engagiert sich jeder im Verein in der Weise, wie es ihm neben Familie, Beruf und Schule möglich ist. Dem kann ich nur meine Wertschätzung entgegensetzen und hoffen, dass ich noch viele Jahre dieses Feuer und diese Begeisterung in der Orchestergemeinschaft spüren kann.

Ihr Mathias Gutsche

Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online