Saxophon

aus der Fetschrift 2006Das Saxophon (Saxofon) gehört, anders als sein metallischer Korpus vermuten lässt, zur Familie der Holzblasinstrumente, da sein Ton mit Hilfe eines Holz Rohrblatts erzeugt wird.

Saxophonhun Peter GaymannBeschreibung

Obwohl doch vollkommen aus Metall, gehört das Saxophon trotzdem zu den Holzblasinstrumenten (Aerophone). Dies liegt in der Anblastechnik begründet, denn genau wie bei den Klarinetten wird der Ton durch ein Schnabelmundstück mit einfachem Rohrblatt erzeugt. Die Klappenmechanik ist aber eher mit der der Flöte als mit der einer Klarinette verwandt.

Das Saxophon wurde um 1840 von Adolphe Sax, einem belgischen Instrumentenbauer aus einer Kombination einiger anderer Instrumente entwickelt. Es gelang jedoch nur in ganz wenigen Fällen, das Saxophon ins Sinfonieorchester einzuführen. Es machte daher seinen Weg über französische Militärkapellen und die Südstaaten Amerikas in die amerikanische Jazz-Szene (New Orleans). Von hier war der Weg in die großen Swing-Orchester (Big-Bands) nicht mehr weit. Ins deutsche Militärorchester gelangte das Saxophon erst kurz vor dem 2. Weltkrieg, als Felix Husadel beschloss, seinem Luftwaffenmusikkorps einen Saxophonsatz beizufügen (nicht bei Infanterie und Marine). In Deutschland konnte das Saxophon seinen Siegeszug erst nach dem Krieg in den großen Tanzorchestern und in der Jazzmusik antreten.

Im Blasorchester werden fast ausschließlich das Alt-Saxophon in Es, das Tenor-Saxophon in B und das Bariton-Saxophon in Es verwendet. Seltener das in kerzengerader Form gebaute Sopran-Saxophon.

 

Wie erzeugt man einen Ton auf dem Saxophon?

Durch das Blasen in ein Schnabelmundstück, das mit einfachem Rohrblatt bestückt ist, bricht sich die Luft und bringt das Blatt und die Luftsäule in Schwingung. Durch das Schließen der Klappen verlängert man den Weg der Luftsäule im Instrument und so wird der Ton tiefer.

 

Wer kann Saxophon erlernen?

Jeder Musikinteressierte zwischen 6 bis 99 Jahren

 

Wie groß ist der Tonumfang eines Saxophon?

  • b - fis³

Was kostet ein Saxophon?

Gute Saxophone für Anfänger sind ab 980,- EUR zu bekommen. Wenn man aber gute Saxophone möchte, mit der man auch nach der Ausbildung weiterhin sehr gut in einem Orchester mitspielen kann, dann empfehlen wir:

» Selmer SE-A2L

 

Ab welchem Alter kann man Saxophon erlernen?

ab ca. 6 Jahren

Es wird durch die physischen körperlichen Merkmale bedingt. Das Sopranino Saxophon in gebogener Form ist mit Gewicht und Abstand der Klappen auch sehr gut für Kinder mit noch kleiner Körpergröße geeignet. Danach kann dann auf das Sopran Saxophon in gerader Bauform, das Altsaxophon oder das Tenorsaxophon umgestiegen werden. Das Bariton Saxophon ist auf Grund der Größe und des Gewichts erst für Jugendliche oder Erwachsene zu empfehlen.

 

 Ausbildungsverlauf für Trompete im sinfonischen Blasorchester

  • Instrumentalunterricht
  • nach ca. 1 Jahr Aufnahme in das Jugendorchester und Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe "Junior"
  • nach ca. 2-3 Jahren die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe "Bronze"
  • nach ca. 4-5 Jahren die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe "Silber"
  • Aufnahme in das Hauptorchester
  • Jungmusiker-Leistungsabzeichen der Stufe "Gold" an der BDB Musikakademie in Staufen
  • C1-Kurs -"Stimmführer" an der BDB Musikakademie in Staufen
  • Solo-Konzerte mit dem Orchester

Eine Weiterbildung ist dann noch möglich über

  • Meisterkurse bei bekannten Saxophonisten
  • C2-Kurs - "Instrumental Lehrer / Ausbilder für Saxophon" an der BDB Musikakademie in Staufen
  • Musik-Studium mit Fach "Saxophon" an einer Musikhochschule

 

Die Saxophone der Orchestergemeinschaft Seepark

Saxophone – Register Universale - Von jung bis alt, von groß bis klein, sie alle sind bei uns daheim. 12 Saxophone sind wir an der Zahl, die anderen sind uns relativ egal. 6 Herren & 6 Damen, wir geben dem Orchester seinen Rahmen. Obwohl aus Blech zählen wir zum Holz, und darauf sind wir ganz schön stolz. Egal ob Dur, egal ob Moll, wir klingen einfach immer toll. Im Jazz, im Blues, im Rock’n’Roll, wir fühlen uns in allen Genres wohl. Die meisten Proben, das ist klar, sind wir auf alle Fälle da. Klarinette spielt doch Hinz und Kunz, aber jeder 5. gehört zu uns. Auf anderen Instrumenten jahrelang geschunden, haben wir jetzt zum Saxophon gefunden. Bei uns gibt’s immer was zu lachen, wir Saxophone lassens krachen. Auch wenn das Staccato klingt manchmal tragisch, letztlich sind wir sehr Symbadisch.
» Weitere Informationen

 

Videos & Hörbeispiele zu Saxophon

 

Weiterführende Links zu Saxophon

» Saxophon auf Wikipedia

 

Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 295 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok