E-Bass & Kontrabass

aus der Festschrift 2006Der Kontrabass als tiefstes und größte Streichinstrument sowie der E-Bass als elektronisches Pendant bilden zusammen mit der Tuba und dem Holzbass das erweiterte Bassregister eines Blasorchesters.

 Die Musiker:

 

Die Instrumentenkunde:

Der Elektrische Bass oder kurz E-Bass (auch Bass oder Bassgitarre genannt) ist ein zumeist aus Holz gefertigtes Saiteninstrument. Wie bei der E-Gitarre werden die Saitenschwingungen nicht primär durch einen akustischen Klangkörper verstärkt, sondern durch Tonabnehmer in elektrische Signale umgewandelt, die mit Hilfe eines Bassverstärkers und von Lautsprechern hörbar gemacht werden.

Die Saiten des elektrischen Basses werden vom Bassisten mit den Fingern gezupft oder mit einem Plektrum angeschlagen. Im Gegensatz zum Kontrabass hängt der elektrische Bass eher waagerecht vor dem Körper des Spielers. Dabei wird er von einem über die Schulter gelegten Tragegurt gehalten, so dass das Instrument auch im Stehen gespielt werden kann. Als Bassinstrument hat er in einem Musikensemble die Basslinie zu übernehmen, typischerweise in der Jazz-, Rock-, Blues-, Country-, Pop-, Schlager- oder Tanzmusik.

 

 

Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok