Zusammen sind sie besser

Pressebericht aus der Badischen Zeitung vom 17. März 2004

FREIBURG. Sie kannten sich schon lang - nicht nur, weil beide im Bürgerhaus am Seepark probten. Und schließlich haben sie aus zwei Vereinen einen gemacht. Bereut haben die einstigen Musikvereine Freiburg- Mooswald, und Betzenhausen/Bischofslinde ihren Zusammenschluss nie. Ganz im Gegenteil: Als Orchestergemeinschaft Seepark konnten sie ihr Repertoire erweitern und verbessern. Und das, stellt Dirigent Michael Schönstein, fest, ist für Musikvereine in Freiburg wichtiger denn je. Die Konkurrenz untereinander ist groß - einfach weil es so viele gibt.

Außerdem spielt sich’s mit 53 Mitgliedern sehr viel leichter als mit nur 20 Leuten. Schon deshalb, weil die meiste Notenliteratur für Blasorchester auf mindestens 35 Musiker setzt. Und erst recht, wenn das Niveau möglichst hoch sein soll. Diesen Anspruch haben die Mitglieder der Orchestergemeinschaft Seepark, die ihr Ziel mit den meisten anderen Musikvereinen teilen: Wegkommen vom alten Klischee der Blasmusik. Was nicht heißt, dass ihnen ein Traditionsmarsch nicht auch gelänge. Und der macht Tatiana Warbruck (21) sogar Spaß: „Das passt zu meinem Instrument, dem Tenorhorn – und ist mal ein Ausgleich zu den modernen Stücken“. Klarinette-Spielerin Alexandra Müller (27) ist weniger begeistert, meint pragmatisch: „Das Traditionelle muss auch sein. Aber ich spiele lieber anderes“. Beide sind als Kinder in Betzenhausen in den Verein eingestiegen – und dabei geblieben. Genau wie der Vorsitzende Mathias Gutsche und seine Frau Anja Gutsche, die in Mooswald mit dem Musizieren begannen - und in der Orchestergemeinschaft Seepark mit Mitte und Ende 30 bereits zu den Älteren gehören. Denn das Durchschnittsalter liegt bei 21 Jahren. Dabei sind die Vereinsmitglieder auch für erwachsene Neueinsteiger sehr offen. Um möglichst viele darüber zu informieren, dass sie qualifizierten Unterricht anbieten, lassen sie sich auch mal Ungewöhnliches einfallen. Selbst wenn das auf den ersten Blick so rein gar nichts mit Musik zu tun hat. Doch wenn sie nun zum „Dschungebuch“-Schauen einladen, präsentieren sie eben gleichzeitig auch ihre Instrumente. Und die kann dann jeder mal ausprobieren. anb INFO-BOX Orchestergemeinschaft Seepark: Gegründet: 2001 | Mitglieder: 350 passiv, 53 aktiv | Beitrag: (nur passiv); 16 Euro/Jahr

Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.