"40 Jahre spielte er die Tuba"

Pressebericht aus der Badischen Zeitung vom 23. Dezember 2003

Rudi Eberwein ist beim Konzert der Orchestergemeinschaft Seepark verabschiedet worden

BETZENHAUSEN/BISCHOFSLINDE/ MOOSWALD.
Ein voll besetzter großer Saal im Bürgerhaus mit originell dekorierter Bühne war das gelungene Ambiente des bislang wohl größten musikalischen Erlebnisses von zwei im Stadtteil bekannt gewordenen Musikkapellen, die sich seit wenigen Jahren zur Orchestergemeinschaft Seepark zusammengeschlossen haben.

Dem hohen Anspruch wurden zunächst die Gastmusiker aus Hofweier mit ihrem Dirigenten Stefan Polap gerecht wie danach die Orchestergemeinschaft mit Michael Schönstein am Dirigentenpult. Beide Kapellen ließen das Publikum spüren, dass hier Blasmusik nicht nur in besonderer Vielfalt, sondern in feinster Intonation und Melodienführung dargeboten wurde, die ahnen ließ, welche Anstrengungen die Musiker mit einem sehr großen Anteil Jugendlicher auf sich genommen hatten. Zu Beginn des zweiten Teils im Abendprogramm hatte Susanne Lavori ihr Debut als neu ausgebildete Dirigentin mit dem großen Orchester mit Bravour unter lang anhaltendem Beifall gelöst. Johannes Bauernfeind durfte das Leistungsabzeichen in Bronze entgegennehmen. Großen Beifall erhielt zum Schluss des Abends Rudi Eberwein: er wurde von Monika Karczewski nach weit mehr als 40 Jahre währendem aktivem Musikerleben an der großen Tuba verabschiedet. In dieser langen Zeit sei er, meinte Karczewski, eine unverzichtbare Stütze der Kapelle gewesen, durch seinen überaus fleißigen Probenbesuch aber auch zu einem Vorbild für die Jugend geworden. (ein Bericht von Harald Albiker)

Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.