Historix Tours

Als Nicola Aly und Hartmut Stiller 1998 Historix-Tours gründeten, rechneten sie nicht damit, dass diese in Deutschland neue Art von Führungen so einschlagen würde. Sie waren beide gerade mit ihrem Studium fertig und hatten die Idee, ab sofort jeden Abend eine „etwas andere Stadtführung“ in Freiburg anzubieten. Ein Grundstein war „Mörder, Gräber und Gespenster“, ein „Ghost-Walk“, wie man ihn aus England und Schottland kennt. Dort gehören „Ghost-Walks“ fast schon zum Pflichtprogramm in jeder Touristenstadt. Stiller ist begeisterter England- und Schottland-Fan und wollte diese Art von Führungen in seiner Heimatstadt etablieren. Ziel ist dabei, historische Fakten mit Legenden zu verbinden, um Geschichte spannend und unterhaltsam zu präsentieren.

Ein zweiter Grundstein war die historische Führung „Hexen, Folter, Scheiterhaufen“, die sich mit dem düsteren Kapitel der Hexenverfolgung in Freiburg auseinander setzt. Aly legte diese Führung so an, dass sie nicht nur Daten und Fakten referiert, sondern eine Art „Kino im Kopf“ entstehen lässt. Diese Art der Führungen schlug in Freiburg ein, und schon bald entstanden neue Touren. Kurz darauf kam noch ein weiteres Genre neben den Ghost-Walks und den Historischen Führungen hinzu: die Event-Touren. Hierbei schlüpfen professionelle Schauspieler/innen in historische Figuren und erzählen Stadtgeschichte aus deren subjektiver Sicht. Die erste Figur war „Henri LeMalheure“, ein (fiktiver) unehelicher Sohn von Seiner Majestät König Ludwig XIV. von Frankreich, der – so erzählt er in der Tour – sein Herz und sein Leben in Freiburg verloren hat. Und noch als Geist muss er sich nun mit seinem Widersacher „Maurice Rabenaas“ herumschlagen, der ihm den Kopf abreißen möchte. Ursprünglich verlief diese Event-Tour über den Freiburger Schloßberg, heute aber heißt sie „Rache, Geister, Erzrivalen“ und führt durch die Altstadt zu Orten, an denen man noch Reste der französischen Festungsanlage entdecken kann. Diese neue Art von Touren ist eine Mischung aus Theater und Stadtführung – und stammen tatsächlich aus Freiburg. Wenn es heute auch viele Nachahmer gibt, so kann man die Event-Touren von Historix-Tours als „Original“ bezeichnen.

Inzwischen kamen viele Figuren hinzu: das „Neunfingerle“, der „Henker von Freiburg“, ein Revolutionär von 1848/49 oder auch der „Nachtwächter von Freiburg“. Historix-Tours führt ganzjährig und bei jedem Wetter – bereits ab einem Teilnehmer. Alle Touren sind auf der Webseite www.historix-tours.de aufgelistet. Die Orchestergemeinschaft Seepark dankt Jörg Nadeschdin von Historix-Tours Freiburg für seine Unterstützung beim Gala-Konzert „Aufstand und Freiheit“ und wünscht dem gesamten Team von Historix Tours große Resonanz bei den tollen Touren in Freiburg.

Dieser Beitrag erschien in der Ausgabe 2/2014.

Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok